Symposium: 500 Jahre Täuferbewegung
Vom Freitag, 9. Oktober 2020
Bis Sonntag, 11. Oktober 2020

Symposium: 500 Jahre Täuferbewegung
"Religionsfreiheit: Erbe, Label, Verpflichtung"

Religionsfreiheit bei den Mennoniten in der DDR, als Konfliktfeld in der Ökumene oder als täuferisches Erbe. Zu diesen Themen findet vom 9. bis 11. Oktober ein Symposion anlässlich des 500. Gedenkens an die Anfänge der Täuferbewegung statt. Die Gesellschaft für Freikirchliche Theologie und Publizistik (GFTP) lädt gemeinsam mit dem Mennonitischen Geschichtsverein und dem Verein „500 Jahre Täuferbewegung 2025“ dazu ein. Das Symposion findet in der Mennonitengemeinde zu Hamburg und Altona und am 11. Oktober im Adventhaus Grindelberg statt. Am 10. Oktober um 19:30 Uhr wird im Rahmen des Symposions das Täufergedenken mit einem Gottesdienst offiziell eröffnet.

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.u00f6.R.


„Unsere Verantwortung in der Corona-Pandemie“

Das Präsidium fordert dazu auf, die Verantwortlichen in Politik und Verwaltung zu unterstützen und zeigt sich dankbar für die große Kreativität der Gemeinden in der Krise..

17.09.2020

Das Verhältnis von Christentum und Judentum

Wie sich für den BEFG das Verhältnis von Juden und Christen geschichtlich entwickelt hat und was das theologisch bedeutet, beschreibt ein Fachbeitrag. .

04.09.2020