Was ist das Seelsorgenetzwerk?

dimitri tyan 267682 unsplashDas Netzwerk Seelsorge und Beratung wurde 2013 auf mehrfachen Wunsch beschlossen. Es soll vorerst im Bezirk Rhein–Main des Landesverbandes Hessen–Siegerland aufgebaut werden. Hier sollen sich alle Seelsorger/innen unserer EFG Gemeinden im Rhein–Main–Gebiet, die Interesse an übergemeindlicher Seelsorgearbeit haben, begegnen können. Hier auf der Landesverbandshomepage entsteht die Seite, auf der alle Seelsorger/innen aufgeführt werden, die bereit sind, Personen aus anderen Gemeinden zu beraten und als Gesprächspartner zur Verfügung zu stehen. Wir wollen so unseren Gemeindegliedern und Freunden die Möglichkeit geben, außerhalb der eigenen Gemeinde, im geschützten Rahmen, Seelsorge zu finden, denn meist ist es einfacher, sich Fremden gegenüber zu öffnen als gut Bekannten. Durch das Netzwerk können wir sowohl ein Angebot für spezifische Fragestellungen der Seelsorge und Beratung schaffen, als auch spezielle Kompetenzen Einzelner gemeinsam nutzen. Weiter wünschen wir uns, dass unter den Seelsorger/innen eine Art Supervisionsgruppe entsteht und die Weiter- und Fortbildung gestärkt wird. Hierzu kann unter anderem auch der Seelsorgetag dienen. Wünschenswert sind aber auch Seelsorge-Seminare zu  einzelnen Themen in einer unserer Bezirksgemeinden. Wenn ihr hier schon das eine oder andere Seminar für 2014 geplant habt und dies für den Bezirk öffnen könnt und wollt, dann schickt uns gerne eure Informationen. Geleitet wird das Seelsorgenetzwerk von einem Team, bestehend aus Janina Wehde Pastorin EFG Kelkheim, Dr. Rotraut Döll- Tadday (EFG Bad Homburg), Werner Horn (EFG Kelsterbach, mit Unterstützung des Landesverbandes durch Rainer Chrupala (Pastor, FFZ Dorfweil)

Und wie kann man ins Netzwerk kommen?

RainerSturmpixelio.deUns ist jede/r Seelsorger/in willkommen, die/der fest zu einer Bezirksgemeinde gehört, von der Leitung der Heimatgemeinde empfohlen wird und unser Seelsorgeverständnis mitträgt. Bevor wir einen neuen Seelsorger/in ins Netzwerk aufnehmen, führen wir vom Leitungskreis ein Gespräch mit der jeweiligen Person, damit wir uns gegenseitig kennenlernen und mögliche Fragen klären können. Uns ist es wichtig, das Netzwerk und auch den/die einzelnen Seelsorger/in und Gesprächspartner/in vor möglichem Missbrauch oder anderen Irritationen zu schützen.

Themen, die uns bewegen

Wir bitten euch, dass ihr uns eure Fragen, Themenwünsche und Bedürfnisse per Mail schreibt, damit wir Seminare und Fortbildungen planen können, die euch gut tun und die Seelsorgearbeit innerhalb eurer Gemeinde und des Netzwerkes voran bringen.
Ein weiteres Anliegen des Leitungskreises des Seelsorge-Netzwerkes ist es, dass das Thema Seelsorge mehr in den Gemeinden zur Sprache gebracht wird und aus dem Schattendasein in den Focus genommen wird.
Gibt es doch bei jedem Menschen Zeiten oder Lebenssituationen, in denen man einen Gesprächspartner oder Wegbegleiter braucht, zum Zuhören, Ermutigen, Reden, Segnen, Beten und Nachdenken, um bei Problemen gute Lösungen zu ?nden. Wir wissen, dass Gott jeden Menschen liebt und ein brennendes Interesse daran hat, dass sein Leben gelingt und zur Entfaltung kommt.
Wir sind auch der Überzeugung, dass Evangelisation und Seelsorge zusammen hängen. Als Verantwortliche für das Seelsorgenetzwerk möchten wir uns den Gemeinden im Rhein -Main-Gebiet als Ansprechpartner zur Verfügung stellen: z.B. wenn Fragen zur Bildung von gemeindlichen Seelsorge-Arbeitskreisen bestehen oder zu Seelsorge-Ausbildungen.

 

Berater/innen im Seelsorge Netzwerk Rhein-Main

Landesverband Hessen-Siegerland hat 3 Mitglieder
Bild
RealName
Gemeinde
Zur Person
doell-tadday@gmx.de
EFG Bad Homburg
Beruf: Ärztin für Arbeitsmedizin, Ärztin für Psychotherapie

Beratungsausbildung: Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie.
Seelsorgeausbildung: BTS,Ignis u. Institut für Psychologie und Seelsorge in Elstal.

Schwerpunkte in der Beratung: Menschen in Lebenskrisen (Beruf, Partner, Kinder) Glaubenskrisen, Persönlichkeiten mit Sehnsucht nach Wachstum und Entwicklung.
tlinthe
EFG Gedern-Limeshain
Beruf: Seit 2008 in hauptamtlicher pastoraler Tätigkeit in der EFG Gedern und Limeshain

Beratungsausbildung: 2007-2008 Kurs Seelsorge und Beratung“, Dauer: 2 Jahre, Prepare/Enrich Berater (Ehevorbereitung und -beratung)

Schwerpunkt in der Beratung: Lebensberatung in Alltagsfragen; Wahrnehmen, Reflektieren von persönlichen Problemen und Fragen; Begleitung von Selbstfindungs- und Klärungsprozessen; Begleitung in Krisen; Christliche Seelsorge mit Elementen aus TA; systemischer Beratung und Verhaltenstherapie
janina.wehde@efg-kelkheim.de
EFG Kelkheim
Beruf: Seit 2007 Pastorin im BEFG, seit 2016 Pastorin in der EFG Kelkheim

Beratungsausbildung: 2007-2008 Kurs „Seelsorge und Beratung“, Dauer: 2 Jahre, Prepare/Enrich Berater (Ehevorbereitung und -beratung)

Schwerpunkt in der Beratung: Begleitung von Menschen im Glaubensalltag

Gemeindezugehörigkeit:EFG Kelkheim

Termine

Keine Termine

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.u00f6.R.


Menschenrechte im Mittelpunkt

Vom 2. bis 6. ...

19.07.2018

Sozialethische Dimension des Evangeliums hochaktuell

Die Leitung des BEFG erinnert an das Wirken des baptistischen Theologen: „Frieden und Gerechtigkeit zu suchen gehört heute wie vor hundert Jahren zu den vordringlichen Aufgaben der Kirche.“.

16.07.2018